• 10. - 13. November 2022
  • Messe Wien

04.11.2022

REINHOLZ – das NATÜRlichste Haus der Welt

Energieknappheit, Rohstoff-Preisexplosion,  Klimakrise – gemeinsam mit dem Blackout die drängendsten Themen der letzten Monate. Fieberhaft ringen Wissenschaft/ Wirtschaft und Politik um Exit-Strategien aus diesem Dilemma, das vor allem in der Bauwirtschaft bereits existenzielle Auswirkungen auf Produzenten UND Konsumenten hat. Viele zuerst scheinbar lösungsorientierte An-sätze entpuppen sich als Holzwege -  nicht so der ökologische Holzhausbau der Firma REINHOLZ.

Text von Lilian Amina Derndler, BA, Content- & PR-Managerin

Nach dem Vorbild der Natur – es gibt kein besseres – werden hier Holzbauhäuser aus dem natürlichsten Rohstoff der Welt angefertigt, wobei der Werkstoff zur Gänze eingearbeitet wird. Somit sind keine Zusatzstoffe notwendig und es entsteht keine klimaschädigenden Abfallprodukte. Das verwendete Holz aus dem waldreichen Murtal und dem Lungau wird energiesparend auf kürzestem Weg angeliefert, das Werk ist mit Hilfe einer Photovoltaik-Anlage zu 75% energieautark, noch dazu bindet jeder verbaute m3 Holz eine Tonne CO2 – also eine absolute Winwin - Situation für unsere Umwelt.

Informieren Sie sich auf der „Bauen+Wohnen“ Wien umgehend über alle technischen Details sowie die unterschiedlichen Produktvarianten und treten Sie mit geballtem Wissen der Krise entgegen

RX Austria & Germany : Warum halten Sie es für wichtig, auf der Premiere der „Bauen+Wohnen“ Wien auszustellen?

Geschäftsführer Holzbaumeister Reinhard Hansmann: Wir möchten unser neues Holzbausystem aus REINEM Holz und unsere Ideen einem größeren Publikum bekanntmachen und dafür bietet sich die „Bauen+Wohnen“ Wien perfekt als Basis an.

Woher beziehen Sie Ihre Inspirationen? 

Größtenteils aus der Natur, die uns vieles vorgibt, wenn man sie entsprechend betrachtet. Für mich ist es wichtig, sich selbst und der Natur etwas Gutes zu tun.

Das Reinholz-Haus ist das erste 100 % naturbelassene Holz-Wohlfühlhaus. Was genau versteht man darunter? 

Für die gesamte Gebäudehülle wird nur reines Holz verwendet, man benötigt keine weiteren Zusatzstoffe für die Aufbauten. Uns ist es wichtig, den wertvollen Rohstoff Holz zur Gänze zu nutzen. Daher wird aus den Hobelspänen die Dämmung produziert. Die patentierten Reinholzelemente  werden nur durch Holz verbunden und erfüllen obendrein die Anforderungen einer luftdichten Ebene. Daher sind wir in der Lage, eine Gebäudehülle zu 100% aus Holz zu produzieren. 

Was macht Holz als Baustoff so attraktiv? 

Gerade in der Klima- und Rohstoffkrise ist es wichtig, auf nachwachsende Ressourcen im eigenen Land zu achten. Diese Anforderung erfüllt Holz mit seinen vielen positiven Eigenschaften.     

Holz ist ein nachwachsender Rohstoff, der direkt vor unserer Haustür verfügbar ist. 1 m³ Holz bindet eine Tonne CO2 und trägt somit zum Klimaschutz bei. Das Holz kommt von Mutter Natur und man kann es auch wieder zurückführen (cradle to cradle). 

Ein Einzug in ein Reinholz-Haus innerhalb von fünf Monaten – wie kann das funktionieren? 

Durch die Verwendung von Reinholz-Elementen wird ein sehr hoher Vorfertigungsgrad erreicht. Der Einsatz von modernsten CNC-Maschinen ermöglicht die kurze Produktionszeit. Zudem wird im Holzbau wenig Feuchtigkeit eingebracht, was Austrocknungszeiten reduziert. Eine sehr kurze Bauzeit setzt natürlich eine perfekte Werkplanung voraus. Zusätzlich muss der Bauablauf exakt terminisiert sowie Gewerke-übergreifend mit sämtlichen Professionisten genau abgestimmt sein.

Woher kommt Ihr Holz und wie halten Sie die CO2-Emissionen so gering wie möglich?

Das Holz kommt aus der Region im Umkreis von ca. 100km. Die Sägewerke sind nur 20 km entfernt, deshalb haben wir kurze Transportwege, bis das Rohmaterial bei uns in Oberwölz im Werk ankommt. Die Elemente inkl. Dämmung für das Reinholz-Haus werden aus reinem Holz hergestellt. Durch die eigene Photovoltaik-Anlage können wir uns bis zu 75% selbst mit Strom versorgen. Die CO2 -Emissionen werden nicht nur in der Herstellung geringgehalten. 1m³ verbautes Holz bindet 1 Tonne CO2 und in einem Reinholz-Haus sind ca. 150 bis 200m³ Holz verbaut.

Stichwort Nachhaltigkeit: Wo sehen Sie hier die größten Risken beim Hausbau und wie kann man diesen entgegenwirken? 

Im traditionellen Baugeschehen fällt sehr viel Sondermüll an und dieser muss irgendwann aufwendig entsorgt werden. Es sollte jeder beim Hausbau nach-denken, wo er welche Materialien einsetzt.

Wichtig wäre es jetzt, umzudenken und auf Ressourcen zu setzen, die uns unabhängig machen. Uns dazu Gedanken zu machen, sind wir jetzt alle aufgefordert.